top of page

Spezifischer IgE-Assay für Allergenkomponenten von Gräsern und Bäumen beim NOVEOS-Immunoanalysensyst








Hintergrund: Eine IgE-Sensibilisierung gegen Pollenallergene betrifft bis zu 30 % der Bevölkerung in den Industrieländern und nimmt aufgrund der sich verlängernden Pollensaison weiter zu. Das derzeitige In-vitro- Diagnostikverfahren hinsichtlich einer Pollensensibilisierung besteht in der Verwendung von Allergen-Rohextrakten. Diese Extrakte enthalten umfangreiche pollenbezogene Kreuzsensibilisierungen, kreuzreagierende Kohlenhydratdeterminanten (CCD) und andere nicht-allergene Moleküle, die eine genauen Bestimmung der symptomauslösenden Pollenquelle verhindern können. Molekularbasierte Tests, die rekombinante Allergenkomponenten verwenden, können die Probleme von Rohextrakten lösen und bieten wirksamere Immuntherapie-Strategien. Diese Studie bewertet die Leistung des NOVEOS®-Immunoanalysensystem bei Gras- und Baumkomponenten und liefert einen Methodenvergleich.


Methoden: Insgesamt 107 Patienten mit einer Sensibilisierung gegenüber mindestens einer der in Gräsern und Bäumen vorkommenden Komponenten wurden mit dem NOVEOS-Immunoanalysensystem und dem Phadia 1000-System auf die entsprechenden Bestandteile von Gras (rPhl p 1, rPhl p 5b, rPhl p 7, rPhl p 12), Birke (rBet v 1, rBet v 2) und Olive (rOle e 1) getestet. Darüber hinaus wurde ein Panel von 10 negativen Patienten für jede Komponente getestet.


Ergebnisse: Die Gesamtübereinstimmung zwischen den beiden Systemen betrug 95 % (Cohen's Kappa = 0,89; 95% Konfidenzintervall [KI] 0,80 – 0,99) mit positiver linearer Korrelation (r2 von 0,72 bis 0,99 und Spearman-Rangkorrelationskoeffizient von 0,79 bis 0,97) über alle Komponenten hinweg. Mit Ausnahme von rPhl p 12 ergab die Passing-Bablok-Regressionsanalyse Steigungen von 0,74 (95 % [KI] 0,61 – 1,05) bis 1,16 (95 % [KI] 0,88 – 1,52). rPhl p 12 ergab eine Steigung von 1,94 (95 % [KI] 1,47 – 3,12), was auf eine höhere Empfindlichkeit mit dem NOVEOS sIgE-Assay hinweist. 10 diskordante Patienten (ImmunoCAP-positiv, NOVEOS-negativ) wurden beobachtet; das Volumen von 6 dieser Patienten reichte aus, um auf eine Anti-CCD-IgE- Reaktivität zu testen. Bei allen 6 Patienten fiel der Anti-CCD-IgE-Test positiv aus. Patienten mit Anti-CCD- IgE-Antikörper können bei den ImmunoCAP-sIgE-Assays falsch erhöhte Ergebnisse zeigen, da eine Cellulose-basierte Matrix verwendet wird, die CCD-Epitope enthalten kann – trotz der Nutzung rekombinanter Komponenten. Lässt man die CCD-positiven Patienten außer Acht, verbessert sich die Gesamtübereinstimmung zwischen den beiden Systemen auf 98 % (Cohen's Kappa = 0,96; 95 % [KI] 0,89 bis 1.02).


Schlussfolgerung: Das NOVEOS-Immunoanalysensystem kann sIgE gegen Gras- und Baum-Allergenkomponenten nachweisen und bietet eine starke Übereinstimmung mit ImmunoCAP sIgE-Assays, die keine CCD-Interferenzen aufweisen.


Comments


bottom of page