top of page

Versteckte Allergene beim Weihnachtsessen

In der Weihnachtszeit, wenn Familien zusammenkommen und sich an all den Weihnachtsleckereien erfreuen, sollte man sich der allergischen Reaktionen bewusst sein, die in dieser Zeit normalerweise zunehmen.

Schätzungen zufolge sind in den Industrieländern 1 bis 10 % der Erwachsenen und Kinder von Lebensmittelallergien betroffen[1]. Bemerkenswert: Das Risiko eines anaphylaktischen Schocks aufgrund einer Lebensmittelallergie ist bei Kleinkindern fünfmal höher als bei Erwachsenen[2]. Auch wenn bei der Zubereitung köstlicher traditioneller Weihnachtsspezialitäten auf die Zutaten geachtet wird, besteht aufgrund versteckter Allergene für Angehörige mit mehreren Lebensmittelallergien ein hohes Risiko für allergische Reaktionen.


Nicht immer kann man sehen, woraus ein Gericht oder eine Leckerei eigentlich besteht. Makronen, ein Feiertagsklassiker, werden beispielsweise gerne aus Mandelmehl hergestellt. Andere häufige versteckte Allergene sind Baumnüsse (Mandeln, Walnüsse, Cashewkerne), Milchprodukte, Eier, Weizen/Gluten, Soja, Schalentiere und Fisch. Auch Getränke gehören zur Weihnachtszeit und sollten nicht außer Acht gelassen werden. Weine, die nicht aus ökologischem Anbau stammen, können beispielsweise Sulfite enthalten. Dabei handelt es sich um ein Konservierungsmittel, mit dem Winzer die Trauben in den Wochen vor der Ernte bestäuben. Sulfite können bei sensibilisierten Personen allergieähnliche Reaktionen auslösen, z. B. Keuchen bei Asthmatikern, allergische Rhinitis und Nesselsucht[3].


Darüber hinaus gibt es andere versteckte Allergene in Getränken, z. B. Pinienkerne in Craftbeer, Mandeln in bestimmten Gin-Sorten, Milch in Sahnelikören oder Weizen in Bieren und Spirituosen.


Patienten und Ärzte müssen über relevante Allergenquellen und kreuzreagierende Allergene aufgeklärt werden, um unbeabsichtigte Reaktionen zu vermeiden. Sie sollten Ihren Allergologen aufsuchen, wenn bei Ihnen während der Weihnachtszeit allergische Symptome auftreten, und sich auf bestimmte Allergene testen lassen, um Ihre tatsächlichen Allergieauslöser zu bestimmen.


Wir bei HYCOR Biomedical glauben, dass sich die Lebensqualität von Menschen mit einer Allergie verbessert, wenn sie die Auslöser ihrer Symptome genau kennen. Das NOVEOS-System, der erste technologische Durchbruch in der routinemäßigen Allergiediagnostik seit 20 Jahren, ist der ideale Partner für spezifische IgE-Tests. Labore, Ärzte und Patienten erhalten genaue Allergietestergebnisse auf Grundlage eines neuen Standards für Assays, der die Auswirkungen von Interferenzen begrenzt.

NOVEOS-Produktliste:

Laden Sie die aktuelle Produktliste für NOVEOS® Spezifische IgE-Allergene, NOVEOS-Assay-Reagenzien, Verbrauchsmaterialien und Zubehör in den folgenden Sprachen herunter:








Commentaires


bottom of page